Erkenne deinen Selbstwert

Die 3 Säulen des Selbstwertgefühls

Selbstliebe
Selbstvertrauen
Selbstbewusstsein

Selbstwert

Was bedeutet viel oder wenig Selbstwert?

Unser Selbstwert zeigt uns, wie viel Wert wir uns selbst beimessen. Also die Wertschätzung der eigenen Person gegenüber. Diese Wertschätzung können wir im Verhalten und in unserem Denken festmachen. Viele Menschen, denken sie leisten zu wenig, können zu wenig, sind nicht liebenswert oder gut genug. Diese Gedanken drücken beispielsweise den Wert, den wir uns selbst beimessen.

Unser Selbstvertrauen hingegen betrifft eher unsere Kompetenzüberzeugung.

Der Selbstwert resultiert aber auch daraus, ob der Mensch zu dem, wie er lebt, zu dem, was er tut, „ja“ sagen kann. Ob er einverstanden ist, wie er sein Leben gestaltet, ob er als richtig ansehen kann, was er tut.

Wir haben ein angeborenes Bedürfnis nach Wertschätzung und Akzeptanz. Im Laufe des Lebens machen wir nun unterschiedliche Erfahrungen mit anderen Menschen. Ablehnung und Verletzungen können dazu führen, dass wir uns Selbst weniger wichtig, weniger wertvoll wahrnehmen. Die gute Nachricht: deinen Selbstwert kannst du jederzeit aufbauen.

Negative Glaubenssätze entstehen meist schon durch den Umgang der wichtigsten Bezugspersonen mit uns. Eine große Rolle wie wir uns und die Umwelt sehen, spielen die Erfahrungen in der Kindheit und wie unsere Eltern mit uns umgegangen sind. Hatten deine Eltern Vertrauen in deine Fähigkeiten? Hast du dich anerkannt und geborgen gefühlt? Was bedeutet es, wenn man nur geliebt wurde, wenn man „brav“ war?

Weiters integrieren wir Werte und Meinungen anderer in unser System und merken irgendwann gar nicht, dass diese von außen stammen, sondern empfinden es als unsere eigenen Anschauungen. Man spricht dann von Introjektion.

Nocheinmal zusammengefasst, entsteht Selbstwert durch: Erziehung der Eltern, eigenen Fähigkeiten, eigene Tätigkeiten, Vertrauen in uns selbst, unser authentisches wertorientiertes Handeln und Verantwortungsübernahme,

 

Wie zeigt sich ein geringer Selbstwert im Alltag?

 

Den Selbstwert spüren wir in allen Bereichen unseres Lebens. Nicht nur eigene Lebensentscheidungen, (schulische) Leistungen, Berufswahl und Berufsausübung, Entwicklung von Interessen, sondern auch wie wir mit unserem Körper und mit uns selbst umgehen.

Unseren Selbstwert spüren wir in sozialen Interaktionen, nämlich auf die Art und Weise, wie wir auf Menschen zugehen, wie wir mit ihnen kommunizieren und Konflikte lösen. Er wirkt sich auf unser Wohlbefinden und unsere Lebenszufriedenheit aus.

Unser Grundbedürfnis ist es, so zu handeln, dass es unseren Werten entspricht. Wenn ich meine Meinung als wenig wichtig empfinde und mich zu sehr nach der Meinung anderer richte, übergehe ich meine Werte und versuche mich eher anzupassen. Wenn ich nicht zu meinen Bedürfnissen stehen kann, weil mein Selbstwert nicht hoch genug ist, leidet er wiederrum. Hier entsteht schnell eine negativ Spirale nach unten.

Wie fühlen sich folgende Beispiele an?

  • Du fühlst dich in deiner Beziehung mit dem Partner oft ungeliebt oder zu wenig wertgeschätzt
  • Du hast oft das Gefühl andere denken schlecht über dich
  • Du versuchst die Erwartungen anderer niedrig zu halten, aus Angst dem nicht entsprechen zu können

 

Welche Auswirkungen können sich aufgrund von wenig Selbstwert entwickeln?

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

 

5 Konkrete Schritte um den Selbstwert zu steigern

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

0 %
Wie erfüllend wäre es, immer auf seine Bedürfnisse zu hören und Entscheidungen frei vom Urteil anderer zu fällen?​

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.